WOLFSBURG 2

Das Glockenspiel besteht aus 24 Bronzeglocken, die ein Gesamtgewicht von 3 Tonnen auf die Waage bringen. In der Bürgerhalle zeigt der Fußboden den Stadtplan Wolfsburgs von 1958. Auch der Sitzungssaal ist sehenswert. Zwischen dem Alten Rathaus und dem Kunstmuseum entstand von 1991 bis 1994 als Erweiterungsbau das Neue Rathaus nach Plänen von Prof. Schweger. Der fünfgeschossige Stahlbetonskelettbau ist durch eine Brücke mit dem Alten Rathaus verbunden, die im Volksmund „Beamtenlaufbahn” genannt wird. Aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken ist das Theater, dessen Bau lange umstritten war und mehrmals stillgelegt wurde. Im Herbst 1973 konnte das von Hans Scharoun entworfene Theater eröffnet werden und präsentiert heute Opern- und Ballettaufführungen ebenso wie Musicals, Variete, Rockshows und klassische Schauspiele. Im Stadt-Zentrum genießt man nicht nur die kulturelle Vielfalt Wolfsburgs, sondern kann in vielfältigen Geschäften – vom Kaufhaus bis zum Künstleratelier, von der Boutique bis zum Feinkostladen – ausgewählte Produkte erstehen. Ein besonderer Anziehungspunkt für einen Einkaufsbummel ist die City- Galerie auf der Ostseite der Porschestraße. Auf 20000 Quadratmetern verteilen sich hier 100 Geschäfte auf drei Ebenen. Neben dem großen Angebot besticht das größte Einkaufszentrum der Region durch sein gepflegtes Ambiente, das durch viel Glas, Pflanzen und ideal in die Architektur integrierte Brunnen- und Sitzlandschaften geprägt wird. Cafes, Snackbars und Restaurants sorgen für das leibliche Wohl. Seit November 2005 ist die Wolfsburger Innenstadt um eine weitere Attraktion reicher. Direkt neben dem ICE-Bahnhof befindet sich das phaeno, das bereits durch seine futuristische Architektur, entworfen von der Pritzker-Preis-Trägerin Zaha Hadid, auffällt. Die Experimentierlandschaft der Naturwissenschaft lädt dazu ein, Naturphänomene spielerisch zu entdecken. An über 250 interaktiven Experimentierstationen aus acht Themenbereichen sowie in drei Besucherlaboren kann man sich selbst als Wissenschaftler betätigen. Unter anderem kann man hier den mit über 5 Metern größten Feuertornado der Welt erleben und die Entstehung eines Geysirs beobachten. Beim Crash-Test mit dem eigenen Körper wird der Aufprall auf die gepolsterte Matte an der Wand gemessen.

Burg Neuhaus

Burg Neuhaus

An der Station „Jeder ist Du und Ich” verschmelzen die Gesichter von zwei Menschen, die sich an einem halbtransparenten Spiegel gegenüber stehen, zu einem Gesicht. Der „Mind Ball” bewegt sich allein durch Gehirnströme und soll ins gegnerische Torfeld gelangen – wer entspannt ist, gewinnt! Im Ideenforum finden Vorträge und Wechselausstellungen statt und im Wissenschaftstheater erlebt man Phänomene aus Naturwissenschaft und Technik bei spektakulären Science-Shows, Experimentalvorträgen und Inszenierungen spielerisch. Für das leibliche Wohl sorgen das anspruchsvolle „ Restaurant da Vinci”, das preisgünstige SB-Restaurant „Cafeteria Italiana” und die „Coffee bar”. Der Veranstaltungsbereich „Sirius banquet” kann für Veranstaltungen gemietet werden. Im phaeno-Shop findet man kleine Souvenirs und anspruchsvolle Sammlerobjekte, aber auch (populär)wissenschaftliche Bücher, Experimentiersets und Science-Spiele. Vom phaeno ist es nun nicht mehr weit in die AUTOSTADT, die seit Juni 2000 nicht nur erwartungsvolle VW-Kunden zur Abholung ihres Neuwagens, sondern auch zahllose Besucher anzieht. Der automobile Themenpark ist über die spektakuläre Stadtbrücke direkt vom ICE-Bahnhof zu erreichen. Im Nordosten Wolfsburgs stellt das 25 ha große Areal einen eigenen Stadtteil mit Pavillons und Großbauten, Wasserläufen, Seen und Lagunen sowie weitläufigen, reizvoll bepflanzten Grünflächen dar. Das KonzernForum bildet den Eingang zur Autostadt. Von der Piazza, die Orientierungs- und Informationsmöglichkeiten bietet, erreicht man die KonzernWelt mit Inszenierungen für die ganze Familie, den Shop Metropol im Erdgeschoss sowie die Attraktionen, Installationen und Kinos im ersten und zweiten Stock. Das ZeitHaus dokumentiert die Geschichte des Automobils von den Anfängen bis in die Gegenwart. Automobillegenden werden hier in ihrem historischen Kontext mit Musik, Mode, Werbung und Design präsentiert. Die MarkenPavillons zeigen die Marken des Volkswagen-Konzerns (Audi, Bentley, Lamborghini, Seat, Skoda, Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge), deren unterschiedliche Werte und Philosophien sich in der Architektur und der Inszenierung der Ausstellungsräume widerspiegeln. In den beiden gläsernen AutoTürmen warten die Neuwagen auf ihre stolzen Besitzer, die sie im KundenCenter in Empfang nehmen können. Die AUTOSTADT lädt auch zum Mitmachen unter fachkundiger Anleitung von Instruktoren ein. Auf dem Gelände Parcours müssen elf Hindernisse wie Wassergraben und Wippen bewältigt werden. Beim SicherheitsTraining lernt man, kritische Situationen zu meistern. Das SparTraining will zu ressourcenschonendem Fahren anregen. Bei allen Fahrattraktionen werden Testautos zur Verfügung gestellt. Ein besonderes Erlebnis ist die Maritime Pano- ramaTour mit dem restaurierten Oldtimer „MS Osterbek”, der auch gechartert werden kann. Auf dem Mittellandkanal gleitet man vorbei an den Produktionshallen des Volkswagen-Werkes bis nach Fallersleben. Nach so vielen neuen Eindrücken kann man den Tag in einem der zahlreichen Restaurants der AUTOSTADT ausklingen lassen.

SCHAUEN

Ein „Muss” für Autofans ist neben der AUTOSTADT ein Besuch im «Auto Museum Volkswagen, das auf 5000 m2 Legenden der Automobilgeschichte wie den Urkäfer, den VW-Bulli und den Golf GTI zeigt. Nach den Sternen greifen kann man im Planetarium am Klieversberg. Im einzigen Großplanetarium Niedersachsens wird mit modernster Technik der Anblick des Sternenhimmels mit Sonne, Mond und Planeten naturgetreu dargestellt. Erholung und Freizeitspaß bietet der Allerpark, dessen Mittelpunkt der Allersee mit vielen Wassersportmöglichkeiten bildet. Zu den weiteren Attraktionen dort zählen der Wakepark mit einer Wasserskianlage und das BadeLand, Norddeutschlands größtes Spaß- und Freizeitbad. Im Stadtteil Fallersleben kann man die Erlebnisbrauerei im «Alten Brauhaus besichtigen. Das Schloss Fallersleben beherbergt das Floffmann-von- Fallersleben-Museum zur Geschichte deutscher Demokratie und Dichtung im 19. Jh. In der Burg Neuhaus zeigt das Städtische Museum eine Dokumentation zur Geschichte der Burg und des Amtes Neuhaus. Die ehemalige Wasserburg aus dem 14. Jh. ist von einem malerischen Park umgeben.

See more: voyage au vietnam | Croisières sur le Mékong | excursion Ninh Binh | comment obtenir visa vietnam | cambodge authentique 12 jours | voyage combiné vietnam cambodge 3 semaines

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply