DUDERSTADT 2

Man folgt der Hinterstraße bis zur Jüden- straße und biegt rechts ab. Nach ca. 50 m erreicht man Hs. Nr. 29 mit einem reich verzierten Barockportal von 1680. An dieser Stelle befand sich einst auch das 1436 erbaute Neutor. Hier geht man links entlang der Stadtmauer weiter. Der Rundgang ver- läuft nun auf dem ehemaligen Wächterweg „Hinter der Mauer” und gelangt bald zum Ursulinen-Kloster. Der seit 1700 erbaute Komplex befand sich außerhalb der Stadtmauern, da damals keine Klöster innerhalb der Stadt errichtet werden durften. Die Fachwerk-Klostergebäude wurden 1993-95 renoviert. Die Liebfrauenkirche entstand 1889/90 anstelle eines älteren Gotteshauses als neuromanische zweischiffige Kirche aus Rotstandstein nach den Plänen von Baurat Herzig. Bereits aus der Ferne ist der Westerturm mit seinem eigenwillig gedrehten Helm zu sehen. Der bereits 1343 erwähnte Turm wurde nach einem Brand 1424 wieder aufgebaut und ist das letzte erhaltene Stadttor. Die schraubenähnliche Drehung ist auf einen Konstruktionsfehler des Dachstuhls zurückzuführen. Der Volksmund macht den Teufel für die eigenwillige Formgebung verantwortlich: Er hatte die Männer zum Trinken verführt und klammerte sich auf seiner Flucht vor den Duderstädter Frauen an den Turmknauf. Dabei riss er die Spitze herum, bevor er endgültig über die Stadtmauer entkam. Bei einem Blick durch den Westerturm erkennt man die barocke Statue der „Madonna im Lindenzaun” von 1752. Nun folgt man weiter der Stadtmauer, die im Abschnitt zwischen Pulverturm und Georgstürmchen sorgfältig restauriert und mit einem rekonstruierten Wehrgang ergänzt wurde. Von hier genießt man eine imposante Aussicht auf die Stadt und das Umland. Durch die Schmiedegasse und den wohl ältesten Teil der Stadt erreicht man schließlich die St.-Servatius-Kirche, die die Marktstraße gegenüber der St.-Cyriakus-Kirche in westlicher Richtung abschließt. Mit dem Bau der dreischiffigen spätgotischen Hallenkirche wurde um 1370 am ehemaligen Standort der Pfalzkapelle begonnen. Die St.-Servatius-Kirche ist schlichter und kleiner als ihr Pendant. Ab 1714 wurde der Innenraum im Barockstil gestaltet. 1808 wurde das Gotteshaus evangelische Pfarrkirche. 1915 wurde die erst wenige Jahre zuvor renovierte Kirche bei einem Brand fast völlig zerstört und 1915-28 restauriert. Das gesamte Holzwerk im Inneren und die Jugendstilfenster entstanden 1917. Die Orgel (1977) von Jürgen Ahrend gilt als eine der schönsten Werke in Südniedersachsen. Der 64 m hohe Turm ist ca. 10 m höher als sein Vorgänger und schließt mit einer im expressionistischen Stil der 1920er-Jahre gestalteten Spitze ab. Rechts vor der Kirche erinnert der Brunnen mit dem Pferdejungen an den einst hier abgehaltenen Pferdemarkt. Die umstehenden Häuser wurden vom Architekten Freiherr von Tettau entworfen und nach den Bränden von 1911 und 1915 errichtet. Links an der Kirche entlang, gelangt man zum Vereinigungsbrunnen, der zur Erinnerung an die Teilung und Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten entstand. Rechts erblickt man das „Hotel zur Tanne”, in dem Goethe auf seiner Harzreise 1777 übernachtete. Der Barockbau ist überwiegend mit Pflanzen- undTierornamenten geschmückt. Nun folgt man der Marktstraße und biegt nach ca. 100 m rechts ein in die Apothekenstraße, die frühere Herrenstraße. Hier steht eines der ältesten Fachwerkhäuser der Stadt. Blickt man die Straße gerade hinunter, fällt das Wankesche Haus mit vielen geschnitzten Köpfen auf. Rechts kann man die längste Zunge Duderstadts entdecken! Durch die Steinstraße kehrt man zurück zum Rathaus.

Rathaus, Duderstadt

Rathaus, Duderstadt

SCHAUEN DUDERSTADT

Das Eichsfeld wird geprägt von sanften Hügeln, einzelnen Bergen, engen Tälern, bewaldeten Hängen und kleinen Seen. Erholung nach dem Stadtrundgang bietet der Seeburger See, der auch als „Auge des Eichsfeldes” bezeichnet wird. Der größte Natursee im südlichen Niedersachsen besitzt u. a. ein Strandbad, einen Campingplatz und verschiedene Sport- und Freizeitanlagen. Die Rhumequelle zählt zu den größten Karstquellen Europas mit einer Schüttung von bis zu 5000 Litern pro Sekunde. Das 1528 erbaute Schloss Gieboldehausen ist ein sehenswertes Baudenkmal des Mittelalters und der Renaissance. Die Wilhelm-Busch-Mühle in Ebergötzen weckt Kindheitserinnerungen. Das Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen vermittelt vor allem Kindern und Jugendlichen „Naturschutz als positive Lebensphilosophie”. Das Grenzlandmuseum Eichsfeld beschäftigt sich als Mahn- und Gedenkstätte mit der Teilung Deutschlands und des Eichsfeldes. Reich an Sehenswürdigkeiten sind auch Worbis, Leinefelde und das Heilbad Heiligenstadt.

Gästeinformation, Historisches Rathaus, Marktstraße 66,37115 Duderstadt, Tel: 05527/841200 oder 19433, Fax: 05527/841201, E-Mail: gaesteinfo@ duderstadt.de, Internet: www.duderstadt.de

SCHLEMMEN UND SCHLAFEN

Ratskeller Gepflegtes Restaurant in nostalgischen Räumlichkeiten mit internationaler Küche im Herzen der Altstadt, in unmittelbarer Nähe des Rathauses. Eine große Terrasse lädt zum Verweilen ein. Gropenmarkt 1, 37115 Duderstadt, Tel: 05527/2577

Hotel Zum halben Mond Hotel garni (15 Betten) in ruhiger Innenstadtlage. Nostalgischer Gasthof mit gutbürgerlicher Küche. Haberstr. 17-19, 37115 Duderstadt, Tel: 05527/2698

Hotel Zum Kronprinzen Im Ortsteil Fuhrbach gelegenes 4-Sterne-Hotel mit familienfreundlicher und behindertengerechter Einrichtung. Zum Haus gehören Sauna, Dampfbad, Solarium, Kegelbahnen, Seminarräume. Im Restaurant werden regionale und überregionale Gerichte angeboten. Fuhrbacher Str. 31, 37115 Duderstadt-Fuhrbach, Tel: 05527/9100, Fax: 05527/910250

Hotel Zum Löwen Zentral in der Fußgängerzone gelegenes 4-Sterne- Hotel mit zeitgemäßem Komfort. Schwimmbad, Saunabereich, behinderten-gerechte Ausstattung. Zwei Restaurants überzeugen durch ein vielfältiges kulinarisches Angebot. Marktstraße 30,37115 Duderstadt, Tel: 05527/3072, Fax: 05527/72630

Für mehr Infos: Rundreise Oberbayern und BadenHa Long Bucht | Mekong Delta tour 3 days |  excursion Ninh Binh 3 jours | circuit vietnam laos 2 semaines | Voyage sur mesure au vietnam | voyage 2 semaines au cambodge

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply